• Remo Daguati, CEO LOC AG

Wie Ansiedlungen die Wirtschafts- und Wohnentwicklung beflügeln

Aktualisiert: 14. Jan.

Ansiedlungen können zum „Game Changer“ werden und den Niedergang einer Wirtschaftsregion stoppen. Gerade Betriebsschliessungen von Grossunternehmen werden zu einer enormen Herausforderung für die Standortverantwortlichen.


Remo Daguati, heutiger Inhaber der LOC AG, hatte als Gesamtverantwortlicher die nationale Standortpromotion bei Switzerland Global Enterprise (S-GE) erfolgreich positioniert und als schlagkräftige Organisation im Ansiedlungsprozess etabliert. In dieser Rolle konnte er auch wertschöpfungsstarke Firmen für die Schweiz gewinnen – ein Erfolgsbeispiel war die Ansiedlung von Biogen (1,5 Mrd. CHF Investitionsvolumen, über 600 Arbeitsplätze).


Das Beispiel wird auch als "Game Changer" für die Positionierung des Attisholz Areals erwähnt. Das Attisholz‐Areal in Riedholz ist eines der grössten zusammenhängenden Entwicklungsareale in der Region Solothurn und von überregionaler Ausstrahlung. Aufgrund der Schliessung der Cellulosefabrik Attisholz im Jahre 2008 suchte das Areal eine neue Bedeutung. «Wir Journalisten haben nicht wirklich daran geglaubt, dass sich die Ideen umsetzen lassen. Aber: wir haben uns alle getäuscht», so Bähram Alagheband von SRF im Beitrag vom 7. Dezember 2021. Dank der Ansiedlung von Biogen wurden plötzlich Impulse ausgelöst, welche das Areal beflügelt haben.


Die LOC AG unterstützt Kantone, Regionen, Städte und Gemeinden, auf die richtige Strategie zu setzen. Wir konzipieren Positionierungen für Areal und helfen dabei, die richtige Promotionsstrategie über die Vernetzung der wesentlichen Akteure zu wählen.


https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/0f61c4be-3179-4181-89be-5a80cbf293c6




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen